Montag, 24. Juni 2013

Urlaub mit Liebe und Verrat: Joyce Maynard, Der Duft des Sommers. Aus dem Amerikanischen von Sibylle Schmidt

Irgendwo in den USA, in einer ganz normalen Vorstadtsiedlung, lebt der 13-jährige Henry mit seiner Mommy und dem Hamster Joe.
An einem superheißen Tag, es ist Laborday, treffen Adele und Henry auf einen geheimnisvollen Mann, der die beiden bittet, ihn in ihrem Auto mitzunehmen. Er ist verletzt.
Und - er ist ein entflohener Sträfling. Als Henry und Adele das erfahren, ist es bereits zu spät, denn alle drei mögen sich irgendwie. Und Frank sieht weit weniger gefährlich aus, als dies in den Medien verbreitet wird.
Außerdem kann er den besten Peach Pie backen!

Doch das entspannte Zusammenleben droht zu kippen, als die Polizei 10.000 $ für Hinweise zu Franks Aufenthalt bietet.
Der Roman gewinnt so sehr an Spannung, dass man ihn eigentlich nicht mehr aus der Hand legen kann.
Das liegt aber auch daran, dass Joyce Maynard einfach wundervoll und sehr atmosphärisch erzählt.
Die Figuren wachsen einem sehr schnell ans Herz und bleiben für lange Zeit unvergessen.