Dienstag, 11. Juni 2013

"Gold" - großartiger Roman über Freundschaft und Radfahren

Dieser Roman lohnt sich ganz besonders als Hörbuch, gelesen von Britta Steffenhagen. Sehr einfühlsam und gleichzeitig mit viel Spannung wird die Geschichte zweier Freundinnen in London erzählt, die leidenschaftlich gern Radrennen fahren.
Ein entscheidender Zweikampf im Velodrom ist so atemberaubend spannend erzählt, dass ich hier mal eine kleine Leseprobe geben möchte:

"Der schrille Laut schoß durch ihre Wirbelsäule. Die Pfeife setzte das Leben frei. Sie trat in die Pedale, noch bevor ihr Gehirn den Schuss gehört hatte...Inzwischen schlug ihr Herz 140 mal in der Minute, und ihre Verdauung war abgeschaltet, um Energie zu sparen. Zorn verwandelte sich in Muskelbrennen..."

Doch ist dies kein Roman nur über Radrennen, denn es geht auch viel um die Freundschaft von Zoe und Kate sowie um Familie. Denn Kate ist nicht nur verheiratet, sie hat eine kleine Tochter, Sophie. Und Sophie ist krank. Im Gegensatz zu Kate ist Zoe die coole Singlefrau, manchmal verletzend in ihrer Art, immer auch sehr hart mit sich selbst. Einem "Marathon des Elternlebens und der Pflege eines kranken Kindes" wäre sie allerdings nicht gewachsen.
Diese Wechsel zwischen den Kämpfen im Velodrom und liebevollen Familienszenen hat Cleave wirklich großartig inszeniert. Für mich sein bester Roman.
Für alle, die wirklich gut erzählte Geschichten über Liebe, Freundschaft und  - ja, eben auch Radrennen mögen.